Referenzen

Poissy Galore Aussichtsturm, Carrière-sous-Poissy, France

Das Projekt befindet sich in einem 113 ha grossen öffentlichen Park entlang der Seine, in Carrières-Sous-Poissy an der Endstation der RER-Metro A, die Paris, La Défense und Poissy verbindet. Das Programm umfasst ein Besucherzentrum, ein Museum (Musée des Insectes), ein Restaurant und ein Aussichtsturm. Die Bauten im Park sollen den Besuchern die Möglichkeit bieten, die Landschaft zu betrachten und neue Naturerlebnisse zu begünstigen.

Der Aussichtsturm - eine 15 m hohe weisse Stahlkonstruktion - besteht aus vier aufeinandergestapelten, hausförmigen Körpern. Je nach Blickwinkel ergibt sich die Illusion, dass einzelne Kuben zu Boden gleiten. Die offene Treppe führt durch die einzelnen „Häusern“ auf die oberste Ebene, die einen weitläufigen 360-Grad-Blick auf den Park und die Seine ermöglicht. Die Körper sind als Stahlrahmenbau angedacht und wurden dementsprechend mit HEB200 Trägern biegesteif zusammengeschweisst. Stellenweise wurde eine Verkeilung zwischen den gestapelten Körpern installiert, um eine horizontale Plattform zu bilden. Durch das Einfügen von Bindegliedern hebt sich das oberste Haus noch etwas mehr ab und scheint damit in der Landschaft zu schweben. Die im Werk vorgefertigten Körper wurden baukastenartig mittels Schraubanschlüssen gekoppelt und durch die Treppenerschliessung in Längsrichtung stabilisiert. In Querrichtung erfolgt die Stabilisierung mittels ausgekreuzten Zugstangen. Die Fassaden bestehen aus Holzlamellen, deren Anordnung und Abstände eine Transluzenz bewirken und so die Tragwirkung deutlich ablesbar machen.

Projektangaben

BauherrCommunauté d’Agglomération Deux Rives de Seine
ArchitektHHF Architekten ETH SIA BSA
AWP Agence de Reconfiguration Territoriale, Paris
TragwerksplanerSchnetzer Puskas International AG (Konzept)
EVP, Paris (Statik)
Planungszeit2013-2015
Realisierungszeit2016-2017